MEDiiO | Aktuelles
21665
page-template,page-template-blog-masonry,page-template-blog-masonry-php,page,page-id-21665,page-child,parent-pageid-1815,ajax_updown_fade,page_not_loaded,boxed,select-theme-ver-3.5.2,,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
 

Aktuelles

Die AMEFA setzt den Dialog fort!

Nach einem mehr als erfolgreichen Dialog 2016, bei dem das Thema Risikomanagement in der Klinik im Vordergrund stand, beschäftigt sich die Veranstaltungs-Reihe “Dialog 2017” im zweiten Teil mit den Risiken, die sich für ein Krankenhaus durch äußere Einflüsse ergeben:

– Krankenhausstrukturgesetz: Resümee & Erfahrungsaustausch
– Cybercrime: Anspruch und Realität
– Ethik & Moral im Krankenhaus: Handlungsanreize im Krankenhaus

Gerade das Jahr 2017 – geprägt vom Einfluss des Krankenhausstrukturgesetztes – verspricht abermals spürbare Veränderungen im Gesundheitsmarkt. Einerseits geringere Mittel für Ausgaben im Bereich des Medizinischen Sachbedarfs, andererseits der steigende Anspruch an Qualität und Versorgung.

Schränken uns finanzielle Aspekte in unserem freien Handeln ein, so erlischt dieses völlig, wenn die IT Infrastruktur außer Gefecht gesetzt wird. Angriffe auf unsere Daten gehören auch im Krankenhaus zum Alltag, zahlreiche Presseberichte haben uns, sofern wir nicht schon selbst betroffen waren, wachgerüttelt. Darüber hinaus stellt der Gesetzgeber eine ganze Reihe von Anforderungen an die Informationssicherheit und hat die Geschäftsführer in die persönliche Haftung genommen.

Was hilft uns die beste Ausstattung an Ressourcen und die sicherste IT, wenn wir nicht ausreichend Mitarbeiter für unsere Krankenhäuser finden oder an uns binden können. Wo fängt Mitarbeitermotivation an und wo finden Anreizsysteme im Krankenhaus ihre Grenze?

Drei unterschiedliche Themen, mit Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg jeder Klinik.

Weitere Informationen zum Dialog 2017 finden sie hier.

Studie „Zukunft Krankenhaus-Einkauf 2025“

Welche Richtung wird der Einkauf in deutschen Krankenhäusern bis zum Jahr 2025 einschlagen? Anhand der Umfrage und ausgewählten Experteninterviews wollen die Initiatoren die wichtigsten Zukunftstrends herausfinden. Die Kurzstudie hat dabei vor allem einen explorativen Charakter.

Ziel der Studie:

Die Studie soll eine solide Datengrundlage für weitere Diskussionen in diesem Feld bieten, auf deren Basis konkrete Lösungsansätze im Rahmen des Blogs „Zukunft Krankenhaus-Einkauf“ erörtert werden sollten. Methodik der Erhebung und Analyse „Zukunft Krankenhaus-Einkauf 2025″ wurde als Ad-Hoc-Befragung der Krankenhäuser und Krankenhauspartner konzipiert. Im Zuge der Erhebung wurden hunderte Krankenhäuser Deutschlands erfasst. Um die Studie kosteneffizient und unter möglichst wenig Aufwand für die Befragten realisieren zu können, wurde auf eine elektronische Erhebung durch das Umfrage Online-Instrument gesetzt. Dafür werden die Vorstandsebene/Geschäftsführung oder die Einkaufsverantwortlichen der Krankenhäuser und Krankenhauspartner per E-Mail, XING oder WhatsApp kontaktiert. Eine Erinnerungsnachricht wird versendet. Die Befragten haben acht Wochen Zeit, den Fragebogen anonym auszufüllen.

Initiatoren dieser unabhängigen Studie, wie auch des Blogs „ZUKUNFT Krankenhaus-Einkauf“ sind zwei leidenschaftliche Einkäufer. Einer aus der Krankenhausbranche, der andere aus der Industrie und dem Technologiesektor. Der branchenübergreifende Dialog beflügelt sie.

MEDiiO begrüßt die Initiative und beteiligt sich gerne an der Verbreitung der Studie.

Auf direktem Wege zur Studie
http://www.zukunft-krankenhaus-einkauf.de/studie/

Den Blog erreichen Sie unter
http://www.zukunft-krankenhaus-einkauf.de/

Neues Büro in Potsdam bezogen

Die MEDiiO GmbH hat im Januar 2017 ihr neues Büro in Potsdam bezogen. Sie finden uns nun direkt in der Potsdamer Altstadt im Holländischen Viertel.
In den historischen Räumlichkeiten einer ehemaligen Pralinenmanufaktur wird von nun an mit Händen und Köpfchen an Einkaufs- und Versorgungslösungen für das Gesundheitswesen gearbeitet. Das Büro befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Nauener Tor an der Kurfürstenstraße. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

MEDiiO setzt auf Data Warehouse Technologie Qlik Sense

Die MEDiiO GmbH entscheidet sich für die Fortentwicklung der eigenen Data Warehouse Lösungen für die neue Produktschiene „Qlik Sense“ des führenden BI Herstellers QlikTech International. Aufsetzend auf der gleichen Datenengine wie die Produktschiene „QlikView“ bietet „Qlik Sense“ neuartige Visualisierungskonzepte in moderner Internettechnologie.

Die zentralen BI-Applikationen der MEDiiO GmbH für Datenanalyse und Controlling für Versorgungsaufgaben im Gesundheitswesen können somit in Bedienbarkeit und Zugriff noch anwenderfreundlicher gestaltet werden.

Instrumentenmanagement und Risikovermeidung auf dem AMEFA Handelstag „Dialog 2016“

Beim „Dialog 2016“ in Hamburg stand das Risikomanagement im Mittelpunkt. Mit dem Titel „Vorsorge ist besser als Nachsorge“ betrachtete Grischa Kraus das Instrumentenmanagement als Schnittstelle zwischen ZSVA, OP und Operateur. Es fehle häufig an Kommunikation und Wissenstransfer zwischen den Parteien, die für einen effizienten Ablauf unerlässlich seinen. Durch werterhaltende Reparaturkonzepte können zudem nicht nur Qualität sondern auch die wirtschaftliche Situation verbessert werden.

Die Fachhandelstagung „Dialog 2016“, veranstaltet auf Initiative der AMEFA Gruppe, bietet ein Forum für den Austausch zwischen Klinik und Fachhandel. Die Fachhandelstagung fand am 09. Juni 2016 in Hamburg statt.